KONZEPT

ZIELE

Wir kanalisieren die Faszination der Kinder für Medien derart, dass sie digitale Medien und ihr hohes Potenzial von Anfang an sinnvoll und effizient nutzen lernen. Im gemeinsamen Umgang mit Laptop, Beamer und Maus erspielen sich die Kinder – ohne Schreib- und Lesefertigkeiten, über soziale und sprachliche Grenzen hinweg – spannende, anspruchsvolle Themen, die sie ohne Medieneinsatz nicht oder nur deutlich schwerer verstehen könnten. Wir setzen die Medien im Sinne und zum Vorteil der Kinder ein, als wichtige Hilfen für ihre Persönlichkeitsentwicklung und für ihren Aufbau von „Weltverständnis” und Lebenskompetenz.
mehr

THEMEN

Unsere konkreten Themenangebote richten sich einerseits nach den Bildungsvereinbarungen bzw. den Curricula der jeweiligen Bundesländer als auch und besonders nach den jeweiligen Lebenswelten, Interessenslagen und dem Zugewinn für die Kinder. Die für Vorschulkinder und Erstklässler üblichen Themen wie Gesunde Ernährung, Verkehrserziehung, Wasser etc. können die Kinder mit digitalen Medien auf besondere Art, mit besonderem Tiefgang und Verständnis beleuchten. „Exotische“ Themen wie Regenwald, Schwangerschaft und Geburt oder Klassik für Kinder werden über die Medien auch in strukturschwachen Gegenden machbar, finanzierbar und attraktiv. Über die Medien kommt der Zoo, der Kreißsaal oder die Kinderoper in die Kita. Alle Themen leisten Beiträge dafür, die Kinder in ihrer seelischen, körperlichen und geistigen Entwicklung zu unterstützen – im Beisein bzw. in Kooperation unserer pädagogischen Kollegen vor Ort.
mehr

METHODEN

Unsere AKNM-Methodik zielt ab auf die Förderung von „soft skills“ beim Mediengebrauch: Die Kinder spielen in unserem „Themenkino“ nicht nur für sich allein mit Medien. Sie arbeiten mit den Medien in der Gruppe nach Spielregeln, die auf Einsatz und Übung von Mimik, Gestik, Sprache und Achtsamkeit beruhen.
Durch den Wechsel von themenbezogenen Impuls- und Erklärvideos, interaktiven Spielen, Liedern, Rollenspielen, Bewegungseinheiten und Tanzeinlagen bleiben die Kinder 90 Minuten bei ihrer Sache, hoch motiviert, konzentriert, und vor allem mit Begeisterung.
Um die positive Lernatmopshäre und den nachhaltigen Erfolg unserer Workshops zu maximieren, kombinieren wir Virtualität und Realität so oft wie möglich. Dazu gibt es für die Kinder gezielte sinnliche Module während und auch nach dem Workshop.
mehr

AKNM-Positionspapier 2019

Anlässlich der staatlichen Förderprogramme “Digitalpakt” und
“gute-Kita-Vertrag” mit insgesamt je fünf Milliarden Euro bekommen die Länder
für ihre Schulen und Kitas ab 2019/2020 die Möglichkeit, die
Digitalisierung zu reflektieren und entsprechend zu gestalten.
Diese jetzt konkreten Möglichkeiten führen zu teils heftigen bis
diametral entgegengesetzten Meinungen in der Pädagogik wie in der Fachwelt.
Mit dem Positionspapier 7/2019 “Das AKNM-Medienkonzept für Kitas und
Grundschulen” möchte der AKNM einen konstruktiven Diskussionsbeitrag
leisten zur gewichtigen Frage: Digitale Medien in Kita und Grundschule –
ob überhaupt und wenn ja wozu, ab wann, wie, durch wen?
mehr